Sebastian Brackmann fuhr 1.145,8 km für unseren Verein beim Stadtradeln

Bis zum Wochenende konnten noch Kilometerleistungen beim Stadtradeln gemeldet werden und nun steht das Endergebnis fest. Von den 101 Teams in Oberhausen haben wir mit 5.46O km Platz 16 erreicht. Darauf können die 23 Teilnehmer echt stolz sein. Wie im Vorjahr war Sebastian Brackmann der eifrigste Fahrer, er legte 1.145,8 km zurück. Es folgten Angelika Koopmann mit 489,8 km vor Jörg Winschermann mit 424,6 km und Sven Tenhaven mit 418,3 km.

Diese Leistung kam trotz des teilweise nicht radfreundlichen Wetters zusammen und wir haben durch den Verzicht auf das Auto etwas für die Umwelt getan.

Nur einen Unfall gab es bei den Tackenbergern. Ellen Weber wurde auf einem Radweg in Bottrop von einem angetrunkenen Radfahrer rechts überholt und es kam zu einem schweren Sturz. Zum Glück sind alle Blessuren wieder verheilt und sie konnte an den letzten Tragen bereits wieder ihre Fahrten fortsetzen.

E. Weber

Pink gegen Rassismus

Zur Zeit kann das Leichtathletiktraining in kleinen Gruppen (5 Kinder) wieder im Stadion stattfinden. Deshalb schrieb unsere Übungsleiterin Ayla folgende Zeilen und sandte die Fotos. 

Der Verein DJK SG Tackenberg macht bei der Aktion “Pink gegen Rassismus“ mit.

Rassismus stellt in der heutigen Gesellschaft leider immer noch ein großes Problem dar und ist weit verbreitet.

Wir müssen alle Rassismus persönlich nehmen und aktiv dagegen handeln, auch wenn wir nicht direkt davon betroffen sind. Nur so können sich Menschen in einer Gesellschaft sicher und frei fühlen.

Der Verein DJK SG Tackenberg positioniert sich gegen Rassismus. Er ist schon immer für seine Vielfältigkeit bekannt gewesen, hier spielt die Herkunft der Menschen keine Rolle. Jeder wird herzlichst aufgenommen, ohne jegliche Vorurteile zu haben.

Ayla Yula

Wir bitten um Spenden!!!

Wir brauchen Eure Hilfe

Im Jahr 1994 haben die damaligen Mitglieder Hand angelegt, um den Bau unseres Vereinshauses an der Elpenbachstraße neben der Sporthalle zu errichten. Nicht nur beim Rohbau sondern auch beim Innenbau und der anschließenden Einrichtung wurden die Ärmel hochgekrempelt bis das Werk vollbracht war.

In unserem Vereinshaus war das Büro untergebracht, eine Küche, Wc und der große Raum. Dieser stand für Veranstaltungen, Sitzungen, Sport und vielen Aktivitäten zur Verfügung. Gerne wurde dieser Raum auch für private Feiern von Vereinsmitgliedern genutzt, natürlich zahlten sie eine Gebühr, denn nur mit Mitgliedsbeiträgen ist solch eine Immobilie nicht zu finanzieren.

In der letzten Zeit zeigten sich Mängel am Gebäude, die nicht behoben werden können. Deshalb muss unser Vereinshaus abgerissen und ein neues errichtet werden. Beantragte Mittel werden bereitgestellt, doch wie jeder weiß, reichen sie nicht, um den heutigen Ansprüchen gerecht zu werden.

Deshalb kommt jetzt unser Aufruf:

Wir bitten um Spenden!!!

Unsere Konto-Nummer lautet:

Stadtsparkasse Oberhausen

IBAN DE77 3655 0000 0100 0383 63

BIC WELADED1OB

Vermerk auf der Überweisung „ Spende Neubau Vereinsheim“

Bereits jetzt möchten wir uns für Eure Mithilfe bedanken, damit Ihr auch in Zukunft ein schönes Vereinsheim nutzen könnt.

Ellen Weber

Wir bleiben in Kontakt...

Unser Adventskalender ist nun schon über zwei Wochen online. Seitdem wurden schon Familienduelle ausgetragen und kleine Rekorde verbucht, beispielsweise 150 Hampelmänner hintereinander. Das kann sich sehen lassen, genauso wie unsere Sportler*innen.

Hier ein kleiner Einblick in unsere Bewegungsaufgaben.

Collage 

Über uns

Downloads

Kontakt

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!