Trainingszeiten
  • Di.:   20:00 Uhr - 22:00 Uhr
  • Do.:   18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Trainingsstätten
  • Sporthalle der
  • Theodor-Heuss-Realschule
  • (blaue Halle)
  • Elpenbachstrasse 140

Kontakt

Mehr über unsere Abteilung
Die Handballabteilung hat sich in den letzten Jahren neu aufgestellt und besteht seit nunmehr sieben Jahren aus nur noch einer Herrenmannschaft, die im vergangenen Jahr den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga erreichte.
Im Vordergrund stehen ganz klar Spaß am Spiel und die gemeinsame Zeit mit Freunden. Dennoch ist der Leistungsanspruch insofern vorhanden, als dass fast ausnahmslos jeder Spieler bereits das eine oder andere Jahrzehnt Handballerfahrung auf die Platte bringt. Eine gute Mischung aus einigen Ü40-Spielern und vielen Jüngeren zwischen 20 und 30 freut sich immer über Zugänge mit Handballerfahrung, egal in welcher Klasse und welchem Unfang. Da der Sport als Hobby angesehen wird, sind auch Teilzeitkräfte z.B. für die Spiele der Meisterschaft am Wochenende gern gesehen.

7.Spieltag: Beecker TV - DJK 14:20 (4:10)

  • Tim Terhorst
  • Handball

Mitten im Abstiegskampf fuhr die DJK am frühen Sonntagmittag zum Beecker TV, bis dato noch kein Tabellennachbar und drei Punkte vor dem Team stehend. Mit Blick auf die Besetzung strahlte eine Neu(und Wieder-)verpflichtung aus dem Nachgang des Biefangspiels etwas Optimismus in die Mannschaft, dennoch war die Bank mit einem Feldspieler und einem Torwart erneut dünn besetzt.

Beim Gastgeber liefen altbekannte Gesichter auf, es fehlte lediglich ein wurfstarker Rückraumspieler - die DJK verlagerte sich also von Beginn an auf die Sechsmeterlinie. Das sorgte dafür, dass sich nach 8 Minuten jeder in der Halle die Augen rieb und der gegnerische Coach beim Stand von 0:5 die erste Auszeit nahm. In der Folge konnte Beeck mit einem 4:0-Lauf wieder herankommen, doch das Tor zum 4:5 in Minute 13 sollte das letzte in der ersten Halbzeit bleiben. Die DJK verteidigte weiter konsequent und verwandelte vorne in beruhigender Regelmäßigkeit: 4:10 zur Pause.

Der eigentlich obligatorische Einbruch zu Beginn der zweiten Halbzeit blieb aus, über 4:12 und 6:16 entschied man das Spiel, spätestens, als acht Minuten vor Schluss auch das letzte Aufbäumen der Beecker mit dem 10:18 und 10:19 gebrochen war, waren die immens wichtigen zwei Punkte auf der Habenseite.

In der nächsten Woche geht es gegen den VFL Rheinhausen II weiter, den nächsten direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

DJK: Kramp, Rößing; Isegrei (7), Witt, Neumann, Terhorst (8/1), Nsiah (3), Behrendt, Eisgruber (2).

Über uns

Downloads

Kontakt

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!