Trainingszeiten
  • Di.:   20:00 Uhr - 22:00 Uhr
  • Do.:   18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Trainingsstätten
  • Sporthalle der
  • Theodor-Heuss-Realschule
  • (blaue Halle)
  • Elpenbachstrasse 140

Kontakt

Mehr über unsere Abteilung
Die Handballabteilung hat sich in den letzten Jahren neu aufgestellt und besteht seit nunmehr sieben Jahren aus nur noch einer Herrenmannschaft, die im vergangenen Jahr den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga erreichte.
Im Vordergrund stehen ganz klar Spaß am Spiel und die gemeinsame Zeit mit Freunden. Dennoch ist der Leistungsanspruch insofern vorhanden, als dass fast ausnahmslos jeder Spieler bereits das eine oder andere Jahrzehnt Handballerfahrung auf die Platte bringt. Eine gute Mischung aus einigen Ü40-Spielern und vielen Jüngeren zwischen 20 und 30 freut sich immer über Zugänge mit Handballerfahrung, egal in welcher Klasse und welchem Unfang. Da der Sport als Hobby angesehen wird, sind auch Teilzeitkräfte z.B. für die Spiele der Meisterschaft am Wochenende gern gesehen.

4.Spieltag: DJK - MSV Duisburg II 25:26 (13:13)

  • Tim Terhorst
  • Handball

Altbekannter Gegner, altbekanntes Spiel: Knapp, ausgeglichen, eigentlich wie immer 25:25 - wäre da diese letzte Sekunde nicht gewesen. Zu Beginn kamen beide Teams nur schleppend ins Spiel, der MSV mit seinem Tempospiel aber ein bisschen besser. Beim ersten Vier-Tore-Rückstand nahm die DJK die erste Auszeit (14.Minute, 5:9), die dann mit Verzögerung (6:10) fruchtete: Ein 6:0-Lauf drehte das Spiel zum 12:10 (25.Minute), bis zur Pause glich der Gast aber wieder aus.

Auch in der zweiten Hälfte blieb das Spiel stets eng, immer mit einem Tor Vorsprung für die DJK, welches der MSV egalisieren konnte. Erst zum 20:18 gelang die erste 2-Tore-Führung, doch ebenso zu dieser Zeit wie auch 3 Minuten später konnte man die kleine Schwächephase der Gäste nicht nutzen, um entscheidend davonzuziehen. Es wurden jeweils einfach Bälle verworfen oder vertändelt, sodass eben keine drei oder vier Tore Vorsprung zustande kamen, die dem Gegner den Zahn hätten ziehen können. Stattdessen kam der MSV wieder zurück und hatte das Spiel in Minute 51 wieder gedreht (21:22). Jetzt ging es hin und her, 23:22, 23:24, 25:24.

50 Sekunden vor Schluss traf die DJK im Angriff dann nur den Pfosten, die Auszeit des MSV kam folgerichtig - doch die DJK verteidigte den letzten Angriff der Gäste so souverän, dass der Mittelmann der Gäste zu einem undankbaren Wurf ansetzte. Diesen wollte dann aber doch lieber der gesamte Mittelblock verhindern, sodass der ungedeckte Kreisläufer das entscheidende Tor erzielen konnte. Eine ganz bittere Niederlage für die DJK in einem Spiel, das eigentlich mal wieder 25:25 hätte ausgehen müssen. Mund abwischen, nächste Woche müssen die ersten Punkte gegen einen direkten Konkurrenten um Platz 6 her, um nicht bereits früh in der Saison unter Zugzwang zu geraten.

DJK: Kramp; Isegrei (4), Witt (2), Binder (1), Neumann (1), Terhorst (12/2), Wolff, Duitsch, Behrendt, Eisgruber (4), Jakobs (1).

Über uns

Downloads

Kontakt

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!