Trainingszeiten
  • Di.:   20:00 Uhr - 22:00 Uhr
  • Do.:   18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Trainingsstätten
  • Sporthalle der
  • Theodor-Heuss-Realschule
  • (blaue Halle)
  • Elpenbachstrasse 140

Kontakt

Mehr über unsere Abteilung
Die Handballabteilung hat sich in den letzten Jahren neu aufgestellt und besteht seit nunmehr sieben Jahren aus nur noch einer Herrenmannschaft, die im vergangenen Jahr den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga erreichte.
Im Vordergrund stehen ganz klar Spaß am Spiel und die gemeinsame Zeit mit Freunden. Dennoch ist der Leistungsanspruch insofern vorhanden, als dass fast ausnahmslos jeder Spieler bereits das eine oder andere Jahrzehnt Handballerfahrung auf die Platte bringt. Eine gute Mischung aus einigen Ü40-Spielern und vielen Jüngeren zwischen 20 und 30 freut sich immer über Zugänge mit Handballerfahrung, egal in welcher Klasse und welchem Unfang. Da der Sport als Hobby angesehen wird, sind auch Teilzeitkräfte z.B. für die Spiele der Meisterschaft am Wochenende gern gesehen.

3. Spieltag: TV Biefang II - DJK 23:19 (12:12)

  • Tim Terhorst
  • Handball

Nachdem am zweiten Spieltag ein kampfloser Sieg auf der Habenseite gelandet war (Beecker TV sagte ab), stand früh in der Saison ein dicker Brocken auf dem Kalender: Die zweite Herren des TVB spielt seit Jahren oben mit, insbesondere in Biefang ist da für die DJK in den letzten Jahren immer wenig zu holen gewesen.

Wie immer beganng auch diese Partie mit einem Hin und Her, mal führte die DJK (1:2), mal der TVB (7:5). Mitte der ersten Halbzeit gelang es den Tackenbergern dann besser, den Angriff vor Probleme zu stellen und zu Notwürfen zu zwingen, sodass man sich erstmals mit drei Toren absetzen konnte (9:12). Die letzten Minuten der ersten Halbzeit gehörten dann aber wieder den Biefangern, der DJK gelang kein Treffer mehr und mit dem 12:12 zur Pause fing man sich eine doppelte Zeitstrafe ein.

Dennoch konnte der TVB diese Phase nach der Pause nicht nutzen, sodass es bis zum 17:17 (46.) knapp blieb. Ein 4:0- Lauf der Hausherren entschied dann aber die partie, erst in der 56. Minute konnte die DJK wieder treffen - zu spät, um etwas Zählbares mitzunehmen. Zu häufig war die Abwehr des TVB Endstation, der Ball landete beim Passversuch nicht in den eigenen Reihen oder der Torwart konnte die nicht mehr wirklich überzeugenden Abschlüsse entschärfen.

Positiv anzumerken bleibt, dass 46 ausgeglichene Minuten gestaltet werden konnten, die am Ende ein knappes Ergebnis erzeugen, mit dem die DJK gut leben kann.

DJK: Kramp, Rößing; Isegrei (5), Elfes, Linne (5), Suthoff (2), Binder, Terhorst (6), Behrendt, Noll (1), Eisgruber.

Über uns

Downloads

Kontakt

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!