Trainingszeiten
  • Di.:   20:00 Uhr - 22:00 Uhr
  • Do.:   18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Trainingsstätten
  • Sporthalle der
  • Theodor-Heuss-Realschule
  • (blaue Halle)
  • Elpenbachstrasse 140

Kontakt

Mehr über unsere Abteilung
Die Handballabteilung hat sich in den letzten Jahren neu aufgestellt und besteht seit nunmehr sieben Jahren aus nur noch einer Herrenmannschaft, die im vergangenen Jahr den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga erreichte.
Im Vordergrund stehen ganz klar Spaß am Spiel und die gemeinsame Zeit mit Freunden. Dennoch ist der Leistungsanspruch insofern vorhanden, als dass fast ausnahmslos jeder Spieler bereits das eine oder andere Jahrzehnt Handballerfahrung auf die Platte bringt. Eine gute Mischung aus einigen Ü40-Spielern und vielen Jüngeren zwischen 20 und 30 freut sich immer über Zugänge mit Handballerfahrung, egal in welcher Klasse und welchem Unfang. Da der Sport als Hobby angesehen wird, sind auch Teilzeitkräfte z.B. für die Spiele der Meisterschaft am Wochenende gern gesehen.

15.Spieltag: SC Bottrop III - DJK 29:19 (11:11)

Die DJK geht weiter auf dem Zahnfleisch. Beim Tabellenvierten, den man im Hinspiel noch 45 Minuten lang klar dominiert hatt, um am Ende unglücklich einen Punkt abzugeben, hatten die Tackenberger spätestens ab der 20.Minute keine Chance mehr gegen das Tempospiel der Bottroper. Zwar konnte man sich zu Beginn durch einfache Tore absetzen (0:4), doch der SC verkürzte kontinuierlich und war bis zur Pause verdienter Maßen wieder dran. Bereits hier pumpten die verbliebenen Feld-, insbesondere Rückraumspieler der DJK schon wie die Blasengel (5€ ins Phrasenschwein).

Zur zweiten Halbzeit wählte der Gastgeber dann das ein oder andere Kilogramm Harz weniger und der Ball flog sicherer durch die Reihen der Hausherren. Die DJK zeigte sich im Angriff kraft-, ideen- und leider vor allem aufgrund einer unterirdischen Chancenverwertung auch torlos. Der SC nutzt dies immer wieder zu Toren über den direkten Gegenstoß oder die zweite Welle und fertigte den Gast am Ende auch in dieser Höhe verdient ab. Nach diesen zweiten dreißig Minuten konnte die DJK sich über -10 tatsächlich noch freuen.

Eigentlich sollte es am Sonntag gegen den TV Biefang II die nächste Reise geben, doch der HK Rhein-Ruhr hatte ein Einsehen mit der DJK und unterbricht den Spielbetrieb bis auf Weiteres.

DJK: Kramp, Rößing; Behrendt, Neumann, Witt, Elfes, Wolff, Linne (4), Noll (5), Eisgruber (2), Terhorst (8/2).

Über uns

Downloads

Kontakt

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!