Sport und Spaß bei der 1. SGT-Online-Winterolympiade

Da das traditionelle Neujahrskugelstoßen der DJK SG Tackenberg dieses Jahr coronabedingt ausfallen musste, sorgten Trainer Ralf Ruhrmann und seine Frau Anke für einen kreativen Ersatz. Bereits seit dem Herbst läuft das Jugend- und Seniorentraining wöchentlich per Videokonferenz ab. Am ersten Samstag im Januar luden die beiden aber nicht zum "klassischen" Workout ein, sondern zur "1. SGT-Online-Winterolympiade" - gerne im passenden Outfit und mit Glühwein zur Zwischenstärkung. Etliche Wintersportdisziplinen - vom Slalom-Skifahren bis zum Curling - wurden in Form von Gymnastikübungen neu interpretiert. Die teilnehmenden Athlet*innen hatten einen riesen Spaß und dank teils anspruchsvoller Übungen (Skischuhe machten diese nicht einfacher...) kam der Trainingseffekt nicht zu kurz. Bleibt zu hoffen, dass es eine Wiederholung geben wird - aber nicht erst in vier Jahren und hoffentlich in geselliger Runde statt online.

Sven Tenhaven

                     20210103 120152             20210103 115956        Groß und Klein

29. 12. 2020 Collage

Leider konnte die Zeitung keine Collage von den Oberhausener Sportlern mit Weihnachtsmütze für eine Gute-Laune-Seite  erstellen, da die Funke Mediengruppe Opfer eines Hackerangriffs wurde. Deshalb habe ich von den eingesannten Fotos eine erstellt. Viel Spaß dabei!!!

Ellen Weber

 

21. 12. 2020 DAVID ZEISEL, LEICHTATHLET DES JAHRES 2020 IN DER MJU20

Erfreut war Trainer Ralf Ruhrmann über den Anruf vom Leichtathletik Verband Nord mit der Nachricht, dass David Zeisel Sportler des Jahres geworden ist.

David begann mit der Leichtathletik im Alter von sieben Jahren beim SV Friedrichsfeld. Seine Trainerin dort war Anja Möhle, die ihre Trainertätigkeit 2019 beendete. Danach wechselte David zur DJK SG Tackenberg, für die der Mehrkämpfer ab Januar 2020 an den Start ging. In den Jahren zuvor entwickelte sich eine schöne, kleine Kooperation in der David bei Ralf Ruhrmann, DJK SG Tackenberg, mit trainierte. Der trainingsfleißige Athlet ist in allen Disziplinen sehr ausgeglichen, besitzt eine gute Physis und noch eine Menge Leistungsreserven in den technischen Disziplinen, sagt sein Trainer Ralf Ruhrmann. Zu Hochsprung- und Speerwurftraining muss man David nicht allzu sehr motivieren. Bei Hürden- und Stabhochsprungtraining sieht es schon mal anders aus. Ausflüge zu Dreisprungwettkämpfen lässt sich der meistens ruhige und unaufgeregte Athlet nicht nehmen.

Herzlichen Glückwunsch nicht nur an David sondern auch an Ralf Ruhrmann

Yannick Smajlovic ist Kaderathlet

Erfreut ist unser Leichtathlet Yannick Smajlovic über die Aufnahme in den Landeskader der Zehnkämpfer im Jahr 2020/2021. Der Leichtathletik Verband Nordrhein gratuliert in einem Schreiben und weist auf die in der Wettkampf-saison 2020 erzielten Leistungen und Ergebnisse hin.

Kadertrainer ist Dirk Zorn der gleichzeitig auch Trainer von Jan Ruhrmann ist.

E.Weber

3. 10. 2020 Werfertag zum Saisonabschluss

Die Leichtathletik-Saison 2020 hatte stark unter den Folgen der Pandemie leiden müssen; viele Wettkämpfe fielen aus. So nutzten die Athleten der DJK SG Tackenberg sowie einige Ehemalige und Gäste dankbar die Gelegenheit, zum Saisonende ins Stadion Sterkrade kommen zu können. Trotz trüben Wetters mit zeitweisem Nieselregen und der notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln ließen sich die Werfer – vom Jugend- bis zum hohen Seniorenalter – den Spaß nicht verderben.

Bei der Jugend MU18 erzielte Yannick Smajlovic mit 35,13m im Diskuswurf sowie 40,51m mit dem Speer zwei neue Bestleistungen. Auch mit der 5kg-Kugel (11,51m) blieb er nur 2 Zentimeter unter seiner Bestleistung. Auf dem Silberrang folgte ihm Neuzugang Tom Knauer mit 26,24m (Diskus), 25,28m (Speer) und 10,33m (Kugel). In der Klasse U20 starte David Zeisel. Mit 30,50m (Diskus) und 11,01m (Kugel) blieb er leider unter seinen Möglichkeiten. Das gleiche galt für den ehemaligen Tackenberger Jan Ruhrmann (Männer, Bayer Dormagen/Uerdingen), der den Wettkampf mit 46,89m im Diskus, 53,09m mit dem Speer sowie 14,15m mit der Kugel für sich als „Trainingstag“ verbuchte. Auch Jule Goddinger (WU18) merkte man mit 20,19m, 18,66m bzw. 8,82m die fehlende Wettkampfroutine der „Coronasaison“ an. Sehr zufrieden zeigte sich dagegen Joshua Ingenwerth (M13), dessen Diskus bei 33,55m landete und der die Kugel 8,73m stieß. Außer Wertung nahm Felix Bergforth (M13) am Wettkampf teil und erzielte 19,38m bzw. 7,62m. Lukas Nottenkämper (M14) bestritt seinen ersten Wettkampf 2020 (Diskus 14,36m, Speer 15,62m, Kugel 5,78m). Bei den Senioren gelangen Ralf Ingenwerth (M50; Diskus 29,48m; Speer 28,55m; Kugel 8,56m) sowie André Krämer (M45; 25,27m; 34,58m; 9,07m) die weitesten Würfe bzw. Stöße im Gesamtteilnehmerfeld. In der Klasse M55 gingen drei erste Plätze an Ralf Ruhrmann (Diskus 28,71m; Speer 22,99m; Kugel 10,15m; Hammer 26,23m). Gerd Schwers (LG Kreis Verden) landete mit Diskus (26,98m) und Kugel (8,66m) auf Rang 2, gefolgt von Jörg Winschermann (19,66m; 18,80m; 7,38m; Hammer 16,72m). Melanie Niesner (W35) – abseits „ihrer“ Disziplinen Sprint und Weitsprung unterwegs – freute sich über eine neue Bestleistung mit dem Diskus (20,63m). Der Speer landete bei 16,96m, die Kugel bei 6,99m. Jules Moto (M30) erzielte 15,74m (Diskus), 11,05m (Speer) und 6,49m (Kugel). Bei den Damen der W55 war die ehemalige SGT-Trainerin Birgit Schwers (LG Kreis Verden) am erfolgreichsten: 25,77m (Diskus), 22,34m (Speer), 9,37m (Kugel) und Hammer (26,26m). In den Rängen folgten Maria Rhode-Spickenbom (o. Diskus; Speer 13,85m, Kugel 6,88m), Anke Ruhrmann (11,87m; 10,87m; 6,63m) und Ute Peters (12,31m; 10,64m; 5,38m). Andrea Winschermann (W50) erzielte gute Ergebnisse mit 18,41m (Diskus), 14,30m (Speer) und 7,65m (Kugel). Jana Horvath (LAV) hatte eigentlich bereits Ende 2019 den Hammer an den Nagel gehängt, schleuderte ihn aber auch ohne Training noch immer auf gute 34,60m. Josef Ziegenfuß (M70, LAV) kämpfte mit der fehlenden Trainings- und Wettkampfpraxis: 22,24m (Diskus), 24,05m (Speer), 7,67m (Kugel) und 29,80m (Hammer) mussten dieses Jahr reichen. Die mit Abstand ältesten Starter im Feld zeigten beachtliche Leistungen: Ellen Weber (W80) kam auf 12,29m (Diskus) und 6,15m (Kugel), Willi Dickhoff (VfL Bergheide; M80) auf 15,16m (Diskus), 11,84m (Speer) sowie sehr gute 8,30m (Kugel).

Sven Tenhaven

IMG 6203 m   m   IMG 6212 m   IMG 6210 m   IMG 6211 m   IMG 6220 m bearbeitet 1   IMG 6222 m   IMG 6185

                                                         image 1    IMGP4246    image

Über uns

Downloads

Kontakt

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!