25. 9. 2020 Mitgliederversammlung

Mit Dank an den gesamten Vorstand endete unsere Mitgliederversammlung am 25. 9. 2020. Im dritten Versuch, nach zwei Corona bedingten Absagen der Versammlung, stimmten die über 50 erschienenen Mitglieder dem Hauptthema, Neubau des Vereinshauses, zu.

Der Vorsitzende Georg Leitzgen und der 2. Vorsitzende Christian Adam, erläuterten, warum es zum Abriss des vorhandenen Vereinsheims kommen muss und wie die Finanzierung des Neubaus geplant wird. Mit den genehmigten Zuschüssen, Eigenleistungen und Spenden wird die Ausschreibung erfolgen. Dazu war natürlich die Zustimmung der Mitglieder erforderlich und sie erfolgte einstimmig. Ebenfalls einstimmig wurde der Erhöhung der Mitgliedsbeiträge um 1Euro/Mitglied/Monat ab Januar 2021 zugestimmt. 

Nach der Begrüßung und dem Gedenken der Toten des Vereins, u. a. der Übungsleiterin Christa Hommen, die Jahrzehnte die Senioren trainierte, wurden die Protokolle aus dem Jahr 2019 durch Matthias Löbbert verlesen. Es folgte der Bericht des Vorstandes, der Kasse durch Birgit Blosen und Kassenprüfer und die Berichte der Abteilungen Handball und Breitensport. Der stellvertretende Abteilungsleiter Leichtathletik, Sebastian Brackmann, las in seinem ausführlichen Bericht über die Erfolge der Athleten bei den Wettkämpfen, angefangen bei den Regionalen, Nordrhein- und Deutschen Meisterschaften. Alle Abteilungsleiter wurden in ihren Ämtern bestätigt. In diesem Jahr gab es drei Jubilare, Gabi Henning (25 Jahre), Christiane Stell (40 Jahre)  und Werner Gallmeister (50 Jahre). Die Ehrungen der Jubilare wurden nicht durchgeführt und werden im nächsten Jahr nachgeholt. Eine besondere Ehrung erhält Werner Gallmeister nicht nur für seine 50-jährige Mitgliedschaft, sondern auch für seine Verdienste in der Handballabteilung. Der Antrag des Vorstandes, ihn zum Ehrenmitglied zu ernennen, wurde einstimmig angenommen. 

Anträge wurden nicht gestellt. Unter Punkt Verschiedenes wies Ellen Weber auf die erfolgreiche Teilnahme am Stadtradeln von 90 teilnehmenden Teams und unserem siebten Platz in Oberhausen mit 6.449 km hin. Sebastian Brackmann hat mit 1.144 km die größte Strecke auf dem Rad zurückgelegt.

Leider musste auf das sonst übliche Zusammensein in gemütlicher Runde verzichtet werden.

 IMG 7217 m  IMG 7221 m  IMG 7223 m

                                                IMG 7219 m

 

Ellen Weber

Über uns

Downloads

Kontakt

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!